NEUERSCHEINUNG: “Hexenjagd auf Donald Trump!” – Die journalistische Provokation gegen das Politik-Establishment & die Fake-News-Medien!


Die journalistische Provokation gegen das Politik-Establishment & die Fake News Medien!

Ihre Lügen und Diffamierungen werden entlarvt!


„Ekelpaket erster Klasse“, „gewalttätiger Tyrann“, „Ausbeuter und Menschenschinder“, „vulgäres Raubein“, „Vollidiot“, „Kotzbrocken“, „Hassprediger“ – so wurde und wird Donald J. Trump von der amerikanischen und hiesigen Presse bezeichnet, beleidigt, beschimpft und diffamiert. Und noch weitaus schlimmer. Auch von deutschen Politikern.

 Hexenjagd auf Donald Trump reißt den Mainstream-Medien und dem Politik-Establishment gnadenlos die Maske vom Gesicht, die mit Fake und No News, Lügen und Bashing gegen den amtierenden US-Präsidenten vorgehen und somit Schande über den Journalismus und die Diplomatie gebracht haben und noch immer bringen.

Erstmals werden diese Entgleisungen faktisch belegt einem breiten Publikum zugänglich gemacht, zeigen gleichermaßen Trumps Kampf gegen die selbsternannte „Gutmenschen-Elite“ auf.

Zu Trumps „America first-Agenda“: Genau diese „nationale Ausrichtung“, dieses „Endlich-sagt’s-mal-einer“, ist vielen ein Dorn im Auge. Und das, obwohl die Politiker – auch hierzulande – ihren Amtseid nicht auf die globalisierte Welt, die Europäische Union oder auf sonst etwas ablegen, sondern auf ihr Land!

So ist der offizielle Wortlaut des nationalen Amtseides des US-Präsidenten, der in sein Amt eingeführt wird:

I do solemnly swear that I will faithfully execute the Office of President of the United States, and will to the best of my Ability, preserve, protect and defend the Constitution of the United States.

(Ich schwöre feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreu ausüben und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach bestem Kräften bewahren, schützen und verteidigen werde).

Auch Kanzler und Minister in Deutschland müssen einen nationalen Amtseid ablegen, der da lautet:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“


Hier >>> erhältlich!


Das Wort national ist heute jedoch verrufen wie niemals zuvor. Zumindest in Deutschland wird es gar indirekt mit rechtsextrem gleichgesetzt. Ein böses, ein verschmähtes Wort, das kaum noch jemand über die Lippen kommt um nicht gleich in die wohl bekannte rechte Ecke gestellt zu werden.

Deshalb ist vor allem hierzulande Donald Trumps nationaler Weg verhasst. Und damit auch er. Die Medienveröffentlichungen, Bücher und Filme sprechen eine klare Sprache. Einen besseren Beleg hierfür gibt es nicht, wie ich Ihnen noch ausführlich aufzeigen werde.

Gewiss, mit der Veröffentlichung von Hexenjagd auf Donald Trump provoziere ich. Ganz bewusst. Um es aber an dieser Stelle gleich klipp und klar zu sagen: Nein, ich finde nicht alles gut, was US-Präsident Donald Trump gesagt hat und sagt. Nein, ich finde nicht alles gut, was er tut. Und nein, ich teile seine zahlreichen verbalen Entgleisungen nicht, die er sich bislang geleistet hat.

Aber: Ich finde es genauso wenig in Ordnung, wie das Mainstream-Establishment, Politiker und Medien hüben und drüben des Großen Teiches mit dem wohl mächtigsten Mann der Welt umgehen. Oft mit Fake- oder No News, Bashing, Beleidigungen und Beschimpfungen unterster Stufe bis hin zur Bedrohung von dessen Familie.

Deshalb dieses provozierende Trump-Buch, das sich bewusst von den vielen Dutzenden anderen der letzten drei Jahre – die sich immer kritisch und völlig undifferenziert – mit seiner Person und seiner Arbeit auseinandersetzen, abhebt.

Hexenjagd auf Donald Trump ist jedoch kein „Weißbuch“, sondern eine Abrechnung mit dem herkömmlichen Politik- und Medien-Establishment in Form von Schlaglichtern, Artikeln, in einem Zeitraum von 2016 bis 2019. Dieses Establishment arbeitet mit allen – wirklich allen – Mitteln und Tricks,  um einen Politiker zu diskreditieren, der sich außerhalb ihrer „Gutmenschen-Elite“, außerhalb der „Schattenregierung“, außerhalb des „Tiefen Staates“ stellt.

Übrigens, so wie einst John F. Kennedy auch, der allerdings sein Engagement mit dem Leben bezahlen musste. Genauso wie sein Bruder Robert „Bobby“ F. Kennedy. Aber das ist eine andere Geschichte …

In Bezug auf das herrschende Politik- und Medienkartell warnte Donald Trump eindringlich: „Alle die ihre Kontrolle hinterfragen, werden dämonisiert, als Sexisten, Rassisten, xenophob und moralisch verformt. Sie werden dich attackieren, sie werden dich arm machen, sie werden Möglichkeiten finden deine Karriere und deine Familie zu zerstören, sie werden Möglichkeiten finden, dich zu zerstören, inklusive deiner Reputation. Sie werden lügen, lügen, lügen und noch einmal – sie werden schlimmere Dinge machen, als das! Sie werden tun, was immer auch nötig ist.“


Hier die ganzen Fakten, Fake News, Lügen, erstmals zusammengefasst:

Hier >>> erhältlich!


Foto: Collage aus Symbolbildern Pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/american-flagge-vereinigte-staaten-839775///https://pixabay.com/de/illustrations/trump-pr%C3%A4sident-vereinigte-staaten-2049550/)

Advertisements

DIE JOURNALISTISCHE PROVOKATION!

 

DEMNÄCHST NÄHERE INFORMATIONEN!

(photo credit: Gage Skidmore <a href=”http://www.flickr.com/photos/22007612@N05/40525854191“>Donald Trump</a> via <a href=”http://photopin.com“>photopin</a> <a href=”https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/“>(license)</a>)